Saxonia- Heldin auf vier Hufen

Saxonia, bei uns immer nur Saxi genannt, ist definitiv das beliebteste Schulpferd des Vereins. Sowohl die Kleinen, als auch die Großen fühlen sich auf ihr wohl und reiten sie sehr gerne. Saxi ist einfach ein großer Schatz, im Umgang und beim Reiten. Doch zunächst einmal ihre Geschichte:

 

Als im Herbst 2009 der Vorstand eine 13 jährige Haflingerstute kaufte, die bis dato nicht geritten war, wurden so einige für bekloppt gehalten. Dass dies einmal ein so verlässliches Schulpferd wird, ahnte keiner.

 

Saxi lebte lange Zeit auf dem Haflingergestüt Meura. Sie absolvierte eine Stutenleistungsprüfung, die sie mit Topnoten abschloss (z.B. eine 10,0 für ihren wunderschönen Kopf). Danach bekam sie unzählige Fohlen. Wie viele Fohlen es am Ende waren, weiß keiner so genau, aber ihr runder Bauch lässt erahnen, dass es ziemlich viele waren. Nach ihrer Zeit auf dem Gestüt kauften zwei Mädchen sie, die aber nicht so ganz glücklich mit ihr waren. Dort verbrachte sie die meiste Zeit auf der Weide, denn die Reitversuche der beiden Mädchen scheiterten. Und danach kam sie auch schon zu uns. Ein ehemaliger Reitlehrer kaufte sie, ohne dass wir sie vorher ausprobiert hatten oder Ähnliches. Er hatte es im Gefühl, dass diese Stute zu uns passt.

 

Jeder, der Saxi nicht von Anfang an kennt, glaubt uns nicht die Geschichten, die wir von der ersten Zeit erzählten… denn einfach machte sie es uns nicht. Saxi war im Umgang sehr ruhig und lieb, aber immer sehr misstrauisch.  Sie hatte zu keinem Vertrauen. Auch bei uns am Stall war das Reiten in den Reitstunden nicht möglich. Beim Aufsitzen rannte sie los, sie hatte panische Angst vor Gerten und Peitschen. Die Gangart Galopp kannte sie gar nicht, man konnte Hilfen geben, wie man wollte, sie zeigte den schnellsten Trab, aber keinen Galopp. Generell kam es sehr schnell dazu, dass sie einen hektischen Trab einschlug und davon rennen wollte. Zirkel und ganze Bahn waren nur möglich. Dabei wurde sie aber nie böse, sie buckelte nicht und wollte ihren Reiter auch nicht loswerden, nein, sie rannte einfach nur.

 

Aber sie hatte diese besondere, liebenswürdige Art und so wurde sie zunächst einmal aus dem Schulbetrieb raus genommen und 2 Mädchen vom Reitverein kümmerten sich ein dreiviertel Jahr um sie. Sie teilten die Wochentage unter sich auf, ritten sie in den Reitstunden, machten Bodenarbeit, longierten sie, verbrachten viel Zeit mit ihr und dann ging es ziemlich schnell. Sie lernte fleißig, fasste Vertrauen und von Tag zu Tag wurde es besser. Nach dem dreiviertel Jahr wurde sie regulär im Schulbetrieb eingesetzt und jeder konnte sie reiten. Sie lief brav ihre Runden, reagierte auf feine Hilfen, war flott genug, dass sie ohne Gerte geritten werden konnte, konnte dann sogar schon durch die vergangene Arbeit kleine Sprünge meistern und auch ihre dressurmäßige Ausbildung war solide. Von da an arbeitete sich Saxi in der Beliebtheitsliste der Schulpferde höher und höher.

 

Heute ist Saxi 22 Jahre alt. Sie läuft bis A- Dressur und E- Springen auf Turnieren, lässt sich mit Sattel, ohne Sattel, mit Trense, ohne Trense, im Gelände, draußen, drinnen reiten, springen, longieren und und und. Sie macht jeden Quatsch mit. Nur ihre Angst vor Gerten und Peitschen ging nicht ganz weg. Und bei den momentanen kalten Temperaturen ist sie manchmal sogar etwas unausgelastet und keiner sieht ihr ihr Alter an. Sie ist das liebste Pferd beim Putzen, gibt brav die Hufe und bleibt geduldig stehen. Auch beim Reiten ist sie sehr verlässlich, macht ihren Reitern das Leben leicht. Eines ihrer Markenzeichen ist, dass sie in ihren wilden Momenten draußen oder beim Freilaufen lassen die Mähne extrem in alle Richtungen schwingt. Wir glauben, dass sie wirklich unglücklich wäre, wenn sie eine kurze Mähne hätte und deshalb wurde sie ihr auch noch nie geschnitten. Eben eine richtige Prinzessin. Dazu macht sie auch sehr gerne einen Schönheitsschlaf in ihrer Box, bei dem man sich aber gerne dazu gesellen darf. Auf der Koppel ist sie das rangniedrigste Pferd. Sie hat große Angst vor anderen Pferden und geht allen aus dem Weg, auch in der Reithalle…

 

Sie war in den neun Jahren, die sie bei uns ist, nie krank. Lediglich Kreislaufprobleme, die sie im Sommer hat, erschweren ihr den Einsatz im Schulbetrieb. Sie hat unzählige Kinder durch ihre ersten Turnierprüfungen getragen und Reitabzeichen absolvieren lassen. Sie war geduldig, wenn die Reiter ihre ersten Sprünge meisterten und in den Rücken plumpsten oder gar nicht wirklich lenkten. Sie ließ es über sich ergehen, wenn die Reiter lernten, wie man ein Pferd durchs Genick reitet. Sie ließ sich einen Verband umlegen, als eine Tierärztin für einen Vortrag kam, gewann zig mal den ersten Preis beim Putzwettbewerb der Schnupperkurse, fetzte ziemlich schnell über die Stoppelfelder im Herbst und tut für ihren Reiter einfach ALLES!

 

So ein tolles Schulpferd, bekommen wir wahrscheinlich nie wieder und wir hoffen, dass sie noch lange fit bleibt. 22 Jahre ist ja noch kein Alter! Ein wenig wird sie noch bei uns im Schulbetrieb bleiben, denn wir hatten schon überlegt, ob sie weniger laufen und kürzer treten sollte, aber haben gemerkt, dass sie dann unglücklich ist und uns etwas zu munter wird. So geschah es nämlich, dass sie auf dem ersten Auswärtsturnier der Saison 2017 nach der Winterpause in der Dressurprüfung kaum zu bremsen war und vor lauter Übermut die ganze Aufgabe durchgaloppierte. Witzig war das für die Reiterin natürlich nicht, aber im Nachhinein schmunzeln wir darüber und wollen es lieber so, als andersrum. Sie ist topfit, munter, gut gelaunt und bereit für die Saison 2018!

 

     

Wusstet ihr, dass Saxi einen Trick kann?! Nein, dann probiert es mal aus: Stellt euch vor sie und schnippst mit dem Finger (am besten habt ihr was Leckeres für sie dabei, dann klappt es zu 100%) J



Impressum | Datenschutz | Cookie Policy | Sitemap
Impressum

Reit- und Fahrverein Altlünen e.V.
Im Geistwinkel 62
44534 Lünen

E-Mail:
ruf-altluenen@arcor.de
Internet:
reit-und-fahrverein-altluenen.jimdo.com/

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Martin Heiermann (1.Vorsitzender),
Nicole Germer- Werth (2.Vorsitzende),
Anja Lizan (Geschäftsführerin),

Marina Wiese (Sportwartin),
Claudia Bäumer (Abteilung Voltigieren),
Annika Dülfer (Abteilung Freizeitreiten)
Lisa Goschke, Kira Tok (Jugendwartin),
Martina Bier (Mitgliederverwaltung).

Registergericht: Amtsgericht Dortmund
Registernummer: VR 20327

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.